Winterreifen im vergleich

winterreifen-vergleich.com bietet einen kleinen Überblick über aktuelle Winterreifen. Winterreifen sind in Deutschland Pflicht. Damit auch Sie sicher durch den Winter kommen, bieten wir Ihnen hier verschiedene Winterreifen von verschiedenen Anbieter mit aktuellen Testberichten und Erfahrungen anderer Nutzer.

Auf Winterreifen wechseln

Winterreifen VergleichDer Wechsel von Sommer- auf Winterreifen des Kfz ist keineswegs eine Frage übertriebener Vorsicht oder unnötiger Arbeit. Nachweislich haften Winterreifen auf schneebedecktem oder rutschigem Untergrund besser als dies Sommerreifen gewährleisten können. Der Grund hierfür steckt im Detail des Reifens. Zusätzliche kleine Lamellen an der Reifenoberfläche sorgen für eine bessere Verzahnung des Reifens mit der Fahrbahn. Dies führt zu einer höheren Haftung des Reifens auf der Straße und somit zu einer erhöhten Fahrstabilität und -sicherheit.

Winterreifen unterscheiden sich grundsätzlich nur aufgrund der veränderten Gummimischung und der höheren Profiltiefe von Sommerreifen. Sie sind in der heutigen Zeit keineswegs hörbar laufunruhiger als dies vor einigen Jahren noch der Fall gewesen sein mag. Die veränderte Gummimischung des Reifens, die eine Verhärtung des Winterreifens bei winterlichen Straßenverhältnissen reduziert, macht es erforderlich, dass ein Winterreifen mit etwa 0,3 bar mehr Luft befüllt werden sollte als ein Sommerreifen.

Winterreifen Angebote

* am 24.05.2017 um 5:02 Uhr aktualisiert

* am 24.05.2017 um 5:02 Uhr aktualisiert

* am 24.05.2017 um 5:04 Uhr aktualisiert

* am 24.05.2017 um 5:01 Uhr aktualisiert

* am 24.05.2017 um 5:02 Uhr aktualisiert

* am 24.05.2017 um 5:04 Uhr aktualisiert

Der Wechsel der Sommer- auf Winterreifen kann wahlweise vom Autobesitzer selbst oder in einer Werkstatt nach Wahl durchgeführt werden. Hier können bei Bedarf die entsprechenden Sommerreifen bis zum Frühjahr eingelagert werden. Der Wechsel an sich dauert einige Minuten, kann im Ernstfall jedoch das Leben des Autofahrers entscheidend verlängern. Nicht selten hört man bei winterlichen Straßenverhältnissen von schweren Verkehrsunfällen, die mit Winterreifen zu vermeiden gewesen wären. Winterreifen sind somit in jedem Fall eine lohnenswerte Investition in die Sicherheit des Autobesitzers, der weiteren Insassen und der anderen Verkehrsteilnehmer.

ADAC Winterreifentest 2014

Winterreifenpflicht in Deutschland – Ja oder Nein?

Eine Verpflichtung, in einem bestimmten Zeitraum Winterreifen aufzuziehen, gibt es in Deutschland nicht. Vorgeschrieben ist laut Straßenverkehrsordnung aber, dass die Ausstattung von PKW an die Wetterlage angepasst sein muss. Der entsprechende Paragraph 2, Absatz 3a der StVO sagt aus: „Bei Kraftfahrzeugen ist die Ausrüstung an die Wetterverhältnisse anzupassen. Hierzu gehören insbesondere eine geeignete Bereifung und Frostschutzmittel in der Scheibenwaschanlage.“ Die entsprechende Winterausrüstung umfasst also nicht nur die Bereifung, sondern auch eine funktionierende Scheibenwischanlage. Allerdings wird kein Polizist im stehenden Verkehr prüfen, ob genügend Frostschutzmittel in der Scheibenwischanlage enthalten ist.

Als „geeignete Bereifung“ gelten in der Regel Winterreifen und M+S-Reifen, die generell bei winterlichen Verhältnissen einen Sicherheitsvorteil gegenüber Sommerreifen besitzen. Die Neuregelung zur Verwendung von Winterreifen in der StVO ist in Deutschland seit dem 1. Mai 2006 in Kraft. Sie muss sowohl vom Autofahrer, als auch vom Halter beachtet werden, denn beide können zur Verantwortung gezogen werden.

Gefährdeter Versicherungsschutz

Bei einem Unfall im Winter kann die Vollkaskoversicherung aufgrund der neuen Regelung der StVO im Schadensfall die Regulierung teilweise oder komplett ablehnen. Autofahrer sollten deshalb vor allem darauf achten, dass ihre Fahrweise andere Autofahrer nicht zu riskanten Bremsbewegungen veranlasst. Außerdem sollten Autofahrer im Winter auf den Straßen nur mit geringer Geschwindigkeit fahren, um immer auf Unfälle und Fahrfehler anderer Autofahrer vorbereitet zu sein und um entsprechend reagieren zu können.

Bei Verstoß droht ein Bußgeld

trotz der nicht vorhandenen Pflicht für Winterreifen, kann die Polizei Bußgelder verhängen. Wer im Winter auf Schnee nur mit Sommerreifen fährt und kontrolliert wird, muss ein Bußgeld in Höhe von 20 Euro bezahlen. Wird durch die falsche Bereifung den Verkehr behindert, in dem beispielsweise alle Autos langsamer fahren müssen oder der Verkehr durch ein sommerbereiftes Fahrzeug zum Erliegen kommt, verlangt die Polizei ein Bußgeld über 40 Euro und kann zudem einen Punkt für die Zentralkartei in Flensburg aussprechen. Wer also der Gefahr eines Bußgeldes und einer Registrierung in Flensburg aus dem Weg gehen will, sollte in der kalten Jahreszeit rechtzeitig sein Auto mit Winterreifen ausstatten.