Warum verbrauchen Winterreifen mehr Sprit ?

Wer sich für den korrekten Reifen in der entsprechenden Jahreszeit entscheidet, kann viel Geld sparen. Bei einem Unfall kann die falsche Bereifung negativ gewertet werden. Eine passende Bereifung kann den Spritverbrauch senken. Wenn nun, aber Schnee und Eis auf den Straßen liegt, wird das eher problematisch.

Warum also verbrauchen Winterreifen mehr Sprit?

Fast jedes Teil am Auto wurde in den vergangenen Jahren optimiert. Motoren arbeiten effizienter, das Gesamtgewicht wurde verringert und das Design ist aerodynamisch. Diese Faktoren wirken sich positiv aus und senken Kosten. Bei den Reifen wurden natürlich ebenso Veränderungen vorgenommen. Rollt ein Reifen leichter, kann Kraftstoff gespart werden. Alle Modelle werden in Klassifizierungen eingeteilt. Nach Buchstaben wird der rollwiderstand eingeschätzt. Dies ist zu vergleichen mit elektronischen Geräten. A steht für gut und alle weiteren Buchstaben stehen für eine schlechte Bewertung.

Die meisten Artikel bekommen ein C. Allerdings erreichen Winterreifen dies nicht. Überwiegend findet eine Einstufung in der Klasse E statt. Zu begründen ist dies mit der Konstruktion von einem Reifen. Dadurch entstehen klare Nachteile. Dazu gehören die Lamellierung des Profils und die für Kälte optimierte Gummimischung. Diese beiden Details sorgen für eine starke Verformung des Reifens beim Abrollen. Deshalb wird Energie verloren. Dennoch ist ein Lamellenprofil und die spezielle Gummimischung der wichtigste Bestandteil für einen Winterreifen. Eine hervorragende Haftung und Anpassung an den Untergrund kann nur mit diesen Eigenschaften erreicht werden. Gerade bei einer nassen, glatten oder schneebedeckten Fahrbahn wird klar, dass dies unerlässlich ist. Der Konflikt zwischen einem geringen Rollwiderstand und einer großen Haftung kann nicht beseitigt werden. Daher sind die Kosten im Winter leider höher. Nebenbei bemerkt sind die Kosten im Winter für Sprit höher, weil die Heizung öfter und länger eingeschaltet wird. Auswirkungen auf den Spritverbrauch hat die Kaltlaufphase des Motors. Diese dauert länger und es wird mehr Benzin eingespritzt.